Berichte Interclub-Saison

IC 2015 Damen 2L

Mit einem Team in ziemlich neuer Formation, griffen wir die Saison 2015 an. Im Vorfeld haben wir ein paar Mal in der Halle trainiert. Da die Plätze in Adelboden leider nicht spielbereit waren, mussten wir unsere beiden Heimbegegnungen auswärts absolvieren. Wir haben nicht schlecht gestaunt, als am Vorabend keine Netze aufgehängt waren. Ausjassen wäre natürlich die Alternative gewesen. Zum Glück hatten wir ein tolerantes Gegnerteam und so durften wir dann am Samstag bei ihnen gastieren. Geschämt haben wir uns trotzdem etwas. Ich meinerseits konnte leider nicht mehr spielen, da ich wohl eher über den Platz gerollt wäre. Im Juli ist dann der Tennisball zur Welt gekommen. Mats, nein nicht Wilander. Mats Toni Zryd.
Die neuen Spielerinnen (Larissa, Stefanie und Alicia) haben sich super ins Team integriert und uns verstärkt. Auf Céline Koller mussten wir diese Saison verzichten, sie war auf Reisen und hat dort natürlich für diese Saison trainiert. Spione wollten sie bei Nick Bollettieri gesehen haben. Leider konnten wir keine Runde für uns entscheiden, das holen wir diese Saison nach. Ich danke meinem Team für den motivierten Einsatz und bin begeistert, dass wir wieder ein Team stellen können. Neu dabei sind Mirä Koller und Lea Schmid. Larissa, Stefanie und Alicia sind auf reisen oder hatten eine berufliche Veränderung, werden aber nächstes Jahr wieder zu uns stossen.

IC 2015 Herren 2L, Team I

Vor der Saison waren wir wiederum (wie alle Jahre) top motiviert, um ein ansprechendes Tennisjahr 2015 abzuliefern. Allerdings verlief das erste Spiel alles andere als optimal. Aufgrund von diversen Zwischenfällen und Komplikationen ging das erste Spiel sang- und klanglos gegen Thun verloren.
Das zweite Spiel ging unkompliziert über die Bühne. Leider mussten wir feststellen, dass unser Trainingsrückstand zu gross war, um diesen Gegner zu schlagen. Gegen Sporting Bern setzte es darum eine 2:7 Niederlage ab.
Ab diesem Zeitpunkt waren wir aber warm bzw. heiss gelaufen. Fortan konnten wir gutes Tennis zeigen. Das letzte Gruppenspiel gewannen wir mit 7:2 Zuhause gegen Fraubrunnen. Leider reichte dies nicht um in die Aufstiegsspiele zu gelangen, weshalb wir den tristen Gang in die Abstiegsrunde in Kauf nehmen mussten. Das erste Abstiegsspiel verloren wir auf ärgerliche Weise gegen einen schlagbaren Gegner Schmitten mit 4:5.
Den Abstieg konnten wir aber dennoch erfolgreich mit einem Sieg gegen Konolfingen mit 8:1 verhindern.
Auf nächstes Jahr hin sind mehr Trainingseinheiten geplant. Die Zielsetzung heisst deshalb auch: Ab in die Aufstiegsspiele. Das Jahr 2016 werden wir mit vollem Elan und Motivation als Team Nr. 1 in Angriff nehmen. Hopp Adelbodä.

Geschrieben von: Kevin Santschi